Unfallchirurgie

Die Unfallchirurgie umfasst die operative und nicht-operative Behandlung und Wiederherstellung von traumatisch geschädigten Körperstrukturen bzw. Organen. Zu den typischen Aufgaben der Unfallchirurgie zählt die Versorgung von Verletzungen des Bewegungsapparats, wie zum Beispiel von Knochenfrakturen und Weichteilverletzungen der Muskeln und Sehnen.

Die Übergänge zwischen der Unfallchirurgie und der Orthopädie sind fließend. Seit 2005 gibt es deshalb in Deutschland eine gemeinsame Facharztausbildung zum “Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie”. Beide Fachgebiete sind eng miteinander verzahnt und bilden eine große Schnittmenge sowohl bei den Erkrankungen als auch bei den Behandlungswegen. In unserem MVZ werden beide Teilgebiete umfassend abgebildet ganz im Sinne der ganzheitlichen Medizin.

Eine Besonderheit innerhalb des Gebietes der Unfallchirurgie ist die Behandlung von Arbeits-/Schul- und Wegeunfällen. Nur ein Vertragsarzt der Gesetzlichen Unfallversicherung, der sogenannte „Durchgangsarzt = D-Arzt“, darf hier die Behandlung durchführen. Auch in diesen Fällen bieten wir die entsprechende fachliche Kompetenz.


Copyright by MVZ Praxisklinik Remscheid 2018. All rights reserved.

Kontakt

Terminvereinbarung